18.01.2013 in Unterbezirk

Brigitte Wilhelm neue Seniorenchefin bei der AG 60plus in Regensburg

 
Die neu gewählte Vorstandschaft mit den Gastrednern

Regensburg. Einstimmig wurde Brigitte Wilhelm bei der Unterbezirkskonferenz als Vorsitzende der Senioren-Arbeitsgemeinschaft 60plus im SPD-Unterbezirk Regensburg gewählt. Sie folgte in dieser Funktion dem im Sommer 2012 verstorbenen Vorsitzenden Michael Wunder, dessen Verdienste Wilhelm würdigte. Der größte Teil der über 60 Termine, die sie im Bericht über den Zeitraum Anfang 2011 bis Ende 2012 aufzählte, fiel noch in seine letzte Wahlperiode. Überzeugende Ergebnisse gab es auch für die ehemalige Bundestagsabgeordnete Erika Simm und für Dr. Johann Berger als stellvertretende Vorsitzende sowie für Eberhard Krüger, Martin Auer, Gerhard Kulig, Lothar Ahnert und Christa Wunder als weitere Vorstandsmitglieder.
Gleich ein halbes Dutzend Grußwort-Redner und Rednerinnen, nämlich die Landtagsabgeordnete Margit Wild, der 60plus-Bezirksvorsitzende Gerhard Kulig, und Bundestagskandidat und Bürgermeister Karl Söllner sowie der Juso-Unterbezirksvorsitzende Juba Akili, die Stadträtin Gertrud Maltz-Schwarzfischer für die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) und Stadtrat Dr. Klaus Rappert als Bezirksvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Juristen (AsJ) stellten die Bedeutung der Parteisenioren für die SPD und ihre Organisation heraus.

02.03.2011 in Unterbezirk

Bericht die 60plus-UB-Konferenz Weiden am 18. Februar

 

60plus: Wir sind die treibende Kraft der SPD

Bei den Neuwahlen im 60plus-UB Weiden-Neustadt-Tirschenreuth am 18. Februar wurde Helmut Fastner aus Weiherhammer als Vorsitzender mit klarer, deutlicher Mehrheit einstimmig wieder gewählt. Ebenso auch Minna Weiß aus Fuchsmühl als Stellvertreterin. Zu Beisitzern wurden gewählt: Ursula Kinner (Weiden), Margarete Kristen (Neustadt), Hannelore Leitmeier (Weiden), Peter Lottes (Weiden), Wilhelm Moser (Weiden), Margareta Rieger (Neustadt), Hans Schäffler (Erbendorf), Traudl Ucles (Mantel), Erich Völkl (Vohenstrauß), Helmut und Kunigunde Zupfer (Weiden)

03.02.2011 in Unterbezirk

Kurzbericht Wahlen bei 60plus Unterbezirk AMBERG-SULZBACH-ROSENBERG

 

Eduard Rast, der bisherige 1. Vorsitzender des Unterbezirks 60plus, begrüßte die anwesenden Genossinnen und Genossen sowie die Gäste. Er begrüßte insbesondere
MdL Reinhold Strobl,
den 1. Vors. des UB SPD Christian Beyer,
den Bezirksvorsitzenden 60plus Gerhard Kulig,
Helmut Zwick, IG Metall, Gast, Mithilfe bei der Durchführung der Wahl,
Hilde Maul, IG Metall, Gast, Mithilfe bei der Durchführung der Wahl.
Sonja Grünheit vom SPD-Büro in Schwandorf, die sich um die Organisation der Wahl kümmerte, die Anwesenheitsliste führte und das Wahlprotokoll.
Eduard Rast bedankte sich bei der Gewerkschaft IG Metall für die Überlassung des Saales und bei Annemarie Weber für den Dienst hinter der Theke, für die Ausgabe der Getränke und des Kuchens.
Grußworte sprachen Reinhold Strobl, Christian Beyer und Gerhard Kulig.

Nachrichten

23.03.2024 09:27 Nord-Süd – Neu denken
Wenige Tage nach seiner Reise nach Namibia, Südafrika und Ghana hat der SPD-Vorsitzende Lars Klingbeil auf der Veranstaltung „Nord-Süd – Neu denken“ eine programmatische Rede zu einer modernen Nord-Süd-Politik gehalten. Weiterlesen auf spd.de

22.03.2024 13:25 Eine starke Wirtschaft für alle – Eine moderne Infrastruktur für alle
Wir machen Politik für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, nicht für Lobbyverbände. Das ist soziale Politik für Dich. Quelle: spd.de

22.03.2024 12:24 Eine starke Wirtschaft für alle – Mehr Arbeitskräfte für unser Land
Wir wollen in Deutschland alle Potenziale nutzen. Das geht vor allem mit guten Arbeitsbedingungen und einfachen Möglichkeiten zur Weiterbildung. Zusätzlich werben wir gezielt Fachkräfte aus dem Ausland an. Quelle: spd.de

22.03.2024 11:22 Eine starke Wirtschaft für alle – Wettbewerbsfähige Energiekosten
Energiepreise sind ein zentrales Kriterium für Investitionsentscheidungen. Wir setzen weiter massiv auf erneuerbare Energien und achten gleichzeitig darauf, dass der Ausbau der Netze Verbraucherinnen und Verbraucher sowie Unternehmen nicht überlastet. Quelle: spd.de

22.03.2024 10:20 Eine starke Wirtschaft für alle – Deutschland einfacher und schneller machen
Unnötige Vorschriften kennen wir alle aus unserem Alltag. Mit einem Bündnis für Bürokratieabbau wollen wir daran arbeiten, überflüssige Regeln zu streichen. Damit der Alltag für Bürgerinnen und Bürger sowie für Unternehmen leichter wird. Quelle: spd.de

Ein Service von info.websozis.de

Ihre Meinung ist gefragt

Eine kleine Geschichtsstunde




... von Dr. Rudi Schöfberger

60plus Bayern


Webseite der BayernSPD BayernSPD-Landtagsfraktion

Aktuelle-Artikel