„Lage der älteren Arbeitnehmer erfordert weitere Anstrengungen – Bayern schöpft Potenziale nicht aus“

Veröffentlicht am 26.06.2009 in Arbeit & Wirtschaft

Presseerklärung von Angelika Graf, MdB vom 26.06.2009

Zur Diskussion um die „Rente mit 67“ teilt die Vorsitzende der bayerischen SPD-Arbeitsgemeinschaft 60 plus und Rosenheimer Bundestagsabgeordnete Angelika Graf stellvertretend für die rund 35.000 Senioren in der bayerischen SPD mit:

Die neuesten Zahlen bei der Beschäftigungsquote von älteren Arbeitnehmern sind alles andere als erfreulich. Sind die Zahlen von älteren Arbeitslosen (50 und älter) seit 2005 um circa 350.000 bis 2008 zurückgegangen, so stieg die Zahl wieder an. Im Mai 2009 gab es in Deutschland knapp 930.000 Arbeitslose über 50 Jahre und älter. Der Anstieg zum Vormonat betrug in dieser Altersgruppe bundesweit 6,5 Prozent, in Bayern aber 15,9 Prozent. Bei den über 54-Jährigen stieg die Zahl in Bayern sogar um 27,7 Prozent (im Vergleich: 17,3 Prozent bundesweit). Die Situation für ältere Arbeitslose hat sich also in Bayern noch dramatischer entwickelt als im restlichen Bundesgebiet. Angesichts dieser Entwicklung erfordert die Situation weitere Anstrengungen zugunsten von älteren Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern sowie von älteren Arbeitlosen. Auch die Staatsregierung muss aktiver werden.
Es ist nicht nachvollziehbar, dass gerade in Bayern die Anzahl der ‚Beschäftigungspakte für Ältere in den Regionen’, die die Bundesregierung mit der Initiative 50plus erfolgreich fördert, so übersichtlich ist. Zahlreiche Landkreise in Bayern beteiligen sich nicht an dem Förderprogramm für ältere Beschäftigte. Das ist angesichts des Erfolgs des Programms, das Entwicklungen ‚gegen den Trend’ auf dem Arbeitsmarkt ermöglicht, unverständlich. Wir rufen die verantwortlichen Akteure wie Unternehmen, Kommunen und Arbeitsagenturen auf, die Möglichkeiten für die nächste Erweiterungsrunde für 2010 verstärkt zu nutzen.
Wir brauchen angesichts der Zahlen vor dem Hintergrund der Wirtschaftskrise darüber hinaus ergänzende Maßnahmen zur erfolgreichen Initiative 50 plus und eine dritte Programmphase ab 2010 zur Verringerung der Arbeitslosenquoten bei den über 50-Jährigen, die jedoch eine Evaluierung der bisherigen Programme voraussetzt. Außerdem fordern wir die von der SPD vorgeschlagene Verlängerung der Altersteilzeit und den Ausbau der Teilrente sowie insgesamt Maßnahmen zur Flexibilisierung der bislang zu starren Altersgrenzen beim Renteneintritt.“

 

Nachrichten

29.01.2023 17:45 MEHR WOHNGELD FÜR MEHR MENSCHEN
Kann ich mir meine Wohnung auch in Zukunft noch leisten? Diese Frage stellen sich Viele angesichts der gestiegenen Gas- und Strompreise. Damit die Miete und die Energiekosten kein Konto ins Minus bringen, gibt es jetzt das Wohngeld Plus. Wir haben das Wohngeld im Schnitt verdoppelt und die Zahl der Anspruchsberechtigten mehr als verdreifacht. Damit Wohnen für alle bezahlbar… MEHR WOHNGELD FÜR MEHR MENSCHEN weiterlesen

29.01.2023 17:44 SOZIALDEMOKRATISCHE ANTWORTEN AUF EINE WELT IM UMBRUCH
Die Kommission Internationale Politik des Parteivorstandes hat mit einer Neuausrichtung sozialdemokratischer internationaler Politik Antworten auf eine Welt im Umbruch formuliert. Wir dokumentieren das Ergebnispapier. Kommission Internationale Politik: „Sozialdemokratische Antworten auf eine Welt im Umbruch“

26.01.2023 17:46 Bernhard Daldrup zum Programm klimafreundlicher Neubau
Bernhard Daldrup, bau- und wohnungspolitischer Sprecher: Zwei neue Förderprogramme zur Unterstützung des Wohnungsneubaus gehen in Kürze an den Start. Ab März beginnt das Förderprogramm für klimafreundlichen Neubau (KFN). Ab Juni 2023 erfolgt eine bessere und zielgerichtete Neubauförderung für Familien. „Zusammen bilden die Maßnahmen einen starken Impuls für Eigentumsförderung und Klimaschutz. Beides hat für uns einen… Bernhard Daldrup zum Programm klimafreundlicher Neubau weiterlesen

17.01.2023 19:37 Rita Hagl-Kehl zum Verbot von Kindermarketing
Rita Hagl-Kehl, stellvertretende ernährungspolitische Sprecherin: Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt den längst überfälligen Vorstoß zwei großer Discounter, ungesunde Lebensmittel nicht länger gezielt an Kinder zu bewerben. Die beiden Discounter machen es vor, nun muss die gesamte Lebensmittelbranche nachziehen. Das Bundesernährungsministerium muss schnellstmöglich eine gesetzliche Regulierung von Kindermarketing vorgeben. „Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich dafür ein, dass die Vereinbarung… Rita Hagl-Kehl zum Verbot von Kindermarketing weiterlesen

17.01.2023 19:35 BORIS PISTORIUS WIRD NEUER VERTEIDIGUNGSMINISTER
Boris Pistorius wird neuer Verteidigungsminister. Diese Entscheidung hat Bundeskanzler Olaf Scholz gemeinsam mit der Partei- und Fraktionsspitze der SPD getroffen. „Ich freue mich sehr, mit Boris Pistorius einen herausragenden Politiker unseres Landes für das Amt des Verteidigungsministers gewonnen zu haben“, sagte der Kanzler am Dienstag in Berlin. Pistorius sei „ein äußerst erfahrener Politiker, der verwaltungserprobt… BORIS PISTORIUS WIRD NEUER VERTEIDIGUNGSMINISTER weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

Ihre Meinung ist gefragt

Eine kleine Geschichtsstunde




... von Dr. Rudi Schöfberger

60plus Bayern


Spitzenkandidat zur Landtagswahl 2023 Florian von Brunn BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

Aktuelle-Artikel