Infos zu Brandschutz im Haushalt bei der Weidener AG 60plus

Veröffentlicht am 26.07.2018 in Senioren

Zu diesem Thema hatten sich 32 Zuhörer im Café Mitte eingefunden. Stadtbrandrat Richard Schieder zählte auf, worauf jeder Bürger vorsorglich achten sollte: Keine Gegenstände auf Kochherd abstellen, vor Verlassen der Wohnung Herd kontrollieren, bei Essenszubereitung mit heißem Fett immer dabeibleiben, ebenso bei brennenden Kerzen, Feuerzeuge + Streichhölzer vor Kindern schützen, Zigaretten ausdrücken, nie im Bett rauchen, Heizdecken nach Gebrauch ausstecken, nicht ohne Aufsicht im Bett lassen, Ascherückstände von Öfen o. Kamin nur in nicht brennbare Behälter geben.

Die gesetzlich vorgeschriebenen Rauchmelder sind anzubringen im Flur zum Ausgang, Schlaf-, Kinder-, Arbeits- und Gästezimmer und jährlich zu überprüfen. Ganz wichtig ist auch eine Hausratversicherung. Unter 112 ist ein Brand bei der integrierten Rettungsleitstelle zu melden und anzugeben: Wer, wo, was, Verletzte – und auf Rückfragen warten! Löschversuche nur ohne Eigengefährdung, Wohnungstür schließen, Mitbewohner warnen, Gebäude verlassen, auf
Feuerwehr warten und einweisen.

Seit 1913 gibt es die Weidener Hauptfeuerwache. Später kamen dazu 5 Ortsteil-
Feuerwehren + die Feuerwache 2. Insges. sind 249 Freiwillige aktiv, auch Frauen. 11 Hauptamtliche müssen die Einsätze sicherstellen + organisieren sowie die Fahrzeuge instand halten. Kostenträger ist die Stadt. 2017 waren 847 Einsätze (Brand, Technische Hilfeleistung, Sicherheitswachen b. Veranstaltungen, aber auch 166 Fehlalarme). Personenrettung 2017 war 1 bei Brand, 40 bei Hilfeleistungen, 7 über Feuerwehrleitern + 8 bei Hilfeleistung tot geborgen. Verletzte Feuerwehrleute – 1 Person. Der Referent gab noch einen Überblick der vorhandenen Fahrzeuge und Gerätewagen.

Nach einer regen Diskussion bedankte sich 60plus-Vorsitzende Ursula Kinner bei Herrn Schieder mit einem kleinen Präsent für den ausführlichen Vortrag

Nach einer regen Diskussion bedankte sich 60plus-Vorsitzende Ursula Kinner bei Herrn Schieder mit einem kleinen Präsent für den ausführlichen Vortrag und wünschte der Freiwilligen Feuerwehr weiterhin viel Erfolg bei ihren Einsätzen.

 

Nachrichten

22.07.2019 18:29 Der Soziale Arbeitsmarkt ist das richtige Instrument
SPD-Fraktionsvizechefin Mast weist Kritik am Konzept des Sozialen Arbeitsmarktes zurück. Neue Zahlen belegten, dass das Instument der richtige Weg sei, um Langzeitarbeitslosen Perspektiven zu eröffnen. „Der Soziale Arbeitsmarkt entwickelt sich gut. Das zeigt, er ist das richtige Instrument um Arbeit statt Arbeitslosigkeit zu ermöglichen. Er eröffnet Menschen neue Perspektiven. Wir sind auf dem richtigen Weg. Das belegen

17.07.2019 06:10 Erklärung zur Wahl von Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin
SPD gratuliert Ursula von der Leyen Die SPD hat Ursula von der Leyen zu ihrer Wahl zur neuen EU-Kommissionspräsidentin gratuliert. Von der Leyen habe „nun die Chance, ein Europa mitzugestalten, das nicht auf nationale Egoismen setzt, sondern auf Zusammenhalt und Einigkeit. Auf diesem Weg wird die SPD sie nach Kräften unterstützen“, so die kommissarischen SPD-Vorsitzenden

10.07.2019 19:29 Unser Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse
Die SPD-Bundestagsfraktion sorgt Schritt für Schritt für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit den Maßnahmen zur Umsetzung der Ergebnisse der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ verstärken wir unsere Anstrengungen für ein solidarisches Land. Lebenschancen eines Menschen dürfen nicht von der Postleitzahl abhängen. „Herkunft darf nicht über die Zukunft entscheiden. Die SPD-Bundestagsfraktion steht genau dafür: Dass alle Kommunen ihre Kernaufgaben

10.07.2019 18:30 Smart City Modellstandorte ausgewählt
Heute wurden die ersten 13 „Modellvorhaben Smart Cities“ bekanntgegeben. Beworben hatten sich deutschlandweit rund 100 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. „Viele Kommunen sind heute schon Vorreiter in Sachen Digitalisierung. Ob Gera, Solingen oder Wolfsburg – Städte und Gemeinden haben sich inzwischen auf den Weg zur Smart City gemacht. Als Bund unterstützen wir mit dem neuen

04.07.2019 16:28 Ohne motivierten Nachwuchs geht es nicht in der Pflege
Noch immer sind Tausende Pflegestellen unbesetzt. Das ist ein Alarmsignal, sagt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, und macht Druck, zügig das geplante Gesetz für bessere Löhne in der Pflege zu beschließen. „13.000 neue Pflegestellen in stationären Einrichtungen der Altenpflege wurden im Rahmen des Pflegepersonalstärkungsgesetzes finanziert. Dass laut Berichten noch keine Stelle aus dem Sofortprogramm besetzt ist, ist

Ein Service von info.websozis.de

Ihre Meinung ist gefragt

Eine kleine Geschichtsstunde




... von Dr. Rudi Schöfberger

60plus Bayern


BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

Aktuelle-Artikel

  • SPD-Senioren in der Oberpfalz appellieren an Selbstbewusstsein. Vor 25 Jahren wurde in der Oberpfalz die SPD-Arbeitsgemeinschaft 60plus gegründet. Wie Vorsitzender Reinhold Strobl mitteilt, will man dieses Jubiläum im November entsprechend feiern. ...
  • Kurzfristig noch Teilnahme möglich!. Die Hohe Tatra ist das höchste Gebirge der Slowakischen Republik. Genau dorthin geht diese Reise des SPD-Kreisverbandes, an welcher natürlich auch Nichtmitglieder teilnehmen können. ...
  • Reinhold Strobl zum Rücktritt von Andrea Nahles. Danke, Andreas Nahles. Mit dem ankündigten Rücktritt ermöglichst Du einen Neuanfang. Die SPD hat viele gute Spitzenleute. Ich bin mir deshalb sicher, dass mit einem neuen Vorsitzenden ...
  • SPD-Senioren machen auf die Bedeutung der Europawahl aufmerksam. Zur Teilnahme an der Europawahl am 26. Mai ruft der Bezirksvorstand der SPD-Arbeitsgemeinschaft 60plus in der Oberpfalz auf. Helmut Fastner: „Nur noch wenige von uns haben den schrecklichen ...
  • Burgbesichtigung Falkenberg. Mit 32 Gästen unternahm die Weidener AG 60plus am 8. Mai 2019 eine Fahrt nach Falkenberg. Die beiden Burgführer (Herr Bork + Herr Pöschl) warteten bereits auf der Zugbrücke. ...
  • 60plus äußert sich zur Kapitalismuskritik. Auf Unverständnis bei der SPD-AG 60plus Oberpfalz stößt die Aufgeregtheit um ein Interview des Juso-Bundesvorsitzenden Kevin Kühnert. Kapitalismuskritik müsse noch ...
  • Bayerischer Löwe für Turmrestaurant in Klardorf. Mit einem Bayer. Löwen bedankte sich der Vorstand von 60plus Oberpfalz stellv. bei Carina Fischer vom Turmrestaurant in Klardorf für die freundliche Bewirtung bei den verschiedensten ...
  • 60plus für flächendeckende Pflegestützpunkte. Der Bezirksvorstand der SPD-Arbeitsgemeinschaft 60plus spricht sich für eine flächendeckende Errichtung von Pflegestützpunkten aus. Bereits 2008 wurden im SGB XI Pflegestützpunkte ...
  • Praktisches Lösch-Training in Feuerwache. Die SPD-AG 60plus hatte am 3. April 2019 zu einem praktischen Lösch-Training in der Weidener Feuerwache eingeladen. 18 Interessierte waren dem Aufruf gefolgt. Sie wurden von Stadtbrandrat ...
  • Für Fahrt in die Hohe Tatra anmelden. Noch bis zum 30. April haben Interessenten die Möglichkeit, sich für die Fahrt des SPD-Kreisverbandes in die Hohe Tatra anzumelden. Die Hohe Tatra ist das höchste Gebirge der ...