Angelika Graf: Bei Pflegereform droht Kopfpauschale durch die Hintertür

Veröffentlicht am 22.09.2011 in Gesundheit

Zur Diskussion um die Reform der Pflegeversicherung erklärt die gesundheitspolitische Sprecherin der Landesgruppe Bayern in der SPD-Bundestagsfraktion Angelika Graf MdB:

Nun ist das Pflege-Chaos perfekt. Es gibt eine wilde Kakophonie von schwarz-gelben Vorschlägen für die Reform der Pflegeversicherung. Und die Zahl der Vorschläge nimmt jeden Tag zu. Derjenige, von dem man konkrete Vorschläge erwarten würde, Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP), hat dagegen die Vorstellung seiner Eckpunkte mal wieder ver- schoben. So sieht Überforderung in einer heillos zerstrittenen Koalition aus.

Ein Grund für das Chaos ist auch das Hü und Hott von Horst Seehofer und der CSU. Im Koalitionsvertrag hat Seehofer einer Kapitaldeckung mit Zusatzbeiträgen zugestimmt, jetzt ist er wieder dagegen. Sagt er zu- mindest. Bei der Gesundheitsreform hat er erst im Koalitionsvertrag der Einführung von unsozialen Kopfpauschalen zugestimmt, war dann mona- telang strikt dagegen, nur um am Ende doch zuzustimmen.

Mit dem neuesten Vorschlag von Jens Spahn (CDU), einfach Kosten der Pflegeversicherung in die Gesetzliche Krankenversicherung umzubuchen, würden die auch von der CSU verantworteten Kopfpauschalen in der Krankenversicherung vollständig zum Leben erweckt. Das ist die Kopfpau- schale durch die Hintertür. Trotzdem sollen die Versicherten nach Wunsch der CDU auch noch einen bürokratischen Zusatzbeitrag innerhalb der Pflegeversicherung in Höhe von 5 Euro berappen. Das Ergebnis der Pflege-Reform wären damit gleich zwei unsoziale Kopfpauschalen.

Noch schlechter ist eigentlich nur der absurde Vorschlag der Sozial- ministerin von Niedersachsen Aygül Özkan (CDU), die sich dafür aus- spricht, einfach das notwendige Geld für Leistungsverbesserungen aus der Rentenkasse zu entnehmen. Das wäre sozusagen eine Enteignung.

Die Koalition muss ihren Irrweg der Kopfpauschalen und Umbuchungs- tricks beenden und endlich die seit nunmehr zwei Jahren versprochenen Leistungsverbesserungen in der Pflegeversicherung liefern. Die SPD hat dazu in ihrem „Positionspapier Pflege“ sehr klare Vorschläge gemacht. Wir brauchen eine Bürgerversicherung Pflege mit mehr Solidarität statt weniger. Dazu müssen wir die Finanzierung auf eine breitere Grundlage stellen und an der krisenfesten Umlagefinanzierung festhalten.

 

Nachrichten

14.09.2021 18:45 ÖKONOM FRATZSCHER – MINDESTLOHN VON 12 EURO NOTWENDIG UND RICHTIG
Die SPD will den Mindestlohn auf 12 Euro erhöhen, CDU/CSU nicht. Der Ökonom Marcel Fratzscher preist die Vorteile einer Erhöhung. Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, hält eine Erhöhung des Mindestlohns auf 12 Euro für notwendig und richtig. Fratzscher sagte der Deutschen Presse-Agentur in Berlin, ein solcher Schritt würde wahrscheinlich in

14.09.2021 17:46 JETZT SCHON WÄHLEN! PER BRIEFWAHL.
WÄHLE SPD – PER BRIEFWAHL! Du möchtest bei der Bundestagswahl 2021 Deine Stimme per Briefwahl abgeben? Kein Problem: Wir erklären Dir hier den Ablauf. Beantrage jetzt schon die Briefwahl! Bei der Bundestagswahl 2021 geht es um alles. Denn in den 2020er Jahren stellen wir die Weichen für die Zukunft. Olaf Scholz und die SPD wollen

12.09.2021 20:47 41% ZUSTIMMUNG! SCHOLZ ÜBERZEUGT IM KANZLER-TRIELL.
Olaf Scholz führt nach zwei TV-Diskussionen. Auch die Mehrheit der Zuschauerinnen und Zuschauer von ARD und ZDF hat er überzeugt. Vier Gründe, warum er der beste Kanzler für Deutschland ist: Weil er sich für Respekt in der Gesellschaft einsetzt. Olaf Scholz steht für eine stabile, sichere Rente und für einen Mindestlohn von 12 Euro. Weil er

10.09.2021 06:43 Kanzler für Deutschland: Wer Scholz will, wählt SPD
Kanzler für Deutschland: Wer Scholz will, wählt SPD SPD präsentiert die finale Großflächenplakatwelle für den Bundestagswahlkampf in Düsseldorf. „Kanzler für Deutschland“– das steht auf den neuen Großflächenplakaten der SPD, die ab nächster Woche im ganzen Land hängen werden. Anknüpfend an die bisherigen Wahlkampf-Motive, ist auch das neue, finale Plakat im SPD-Rot gehalten und trägt ein

08.09.2021 14:24 OLAF SCHOLZ – „EIN AUFBRUCH IST MÖGLICH“
Letzte Plenardebatte vor der Wahl im Deutschen Bundestag, Bilanz und Ausblick. Vizekanzler Olaf Scholz unterstreicht den Wert von Zusammenhalt für das Land – und beschreibt die Grundlagen für eine gute Zukunft. In der letzten Sitzungswoche des Deutschen Bundestages müssen die Abgeordneten noch das Ergebnis des Vermittlungsausschusses für die Garantie auf Ganztagsbetreuung an Kitas und Schulen

Ein Service von info.websozis.de

Ihre Meinung ist gefragt

Eine kleine Geschichtsstunde




... von Dr. Rudi Schöfberger

60plus Bayern


Olaf Scholz Kanzlerkandidat SPD Zukunftsprogramm. Für Deutschland. Für Dich. BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

Aktuelle-Artikel