Angelika Graf ist neue Bundesvorsitzende der SPD-AG 60 plus

Veröffentlicht am 02.09.2011 in Arbeitsgemeinschaften

Die bayerische Delegation bei der 60plus-Bundeskonferenz am in Berlin

Gratulation an Angelika Graf

Die Rosenheimer Bundestagsabgeordnete wurde soeben in Berlin zur Bundesvorsitzenden der SPD-Arbeitsgemeinschaft 60 plus gewählt. Bayerns SPD-Politiker beweisen damit wiederholt Kompetenz und bundespolitisches Gewicht

Martin Burkert, Vorsitzender der Landesgruppe Bayern in der SPD-Bundestagsfraktion gratuliert Angelika Graf zur Wahl: „Herzliche Glückwunsch Angelika Graf! Das ist auch ein großer Erfolg für die BayernSPD. Als Landesgruppe beweisen wir wieder mal unsere deutliche Fachkompetenz und erheben bundespolitische Stimme. Zum ersten Mal ist eine Bayerin Vorsitzende einer bundesweiten Arbeitsgemeinschaft in der SPD. Ich bin sicher, dass Angelika Graf kompetent und engagiert neue Impulse für unsere älter werdende Gesellschaft setzt. Bundesregierung und Staatsregierung verschlafen den demografischen Wandel. Statt Klientelpolitik für wenige und schwarz-gelben Dauerzoff brauchen wir vorausschauende Politik, denn es geht um die Zukunft unserer Gesellschaft.“

Angelika Graf: „Ich freue mich über die neue Herausforderung. Wie man auch den Anträgen und Diskussionen auf der Bundeskonferenz entnehmen kann, ist unser Ziel ganz klar: Wir wollen uns überall einmischen! Schwerpunkte werden dabei die Verhinderung von Altersarmut, die sichere und solidarisch finanzierte Gesundheitsversorgung von Jung und Alt sowie die Lebensqualität im Alter sein. Die soziale Sicherung für Ältere muss verbessert werden, wenn wir die Altersarmut von morgen verhindern wollen. Ich halte es für einen Skandal, wenn die Bundesregierung schon erklärt, was sie alles nicht gegen Altersarmut unternehmen will, bevor der sogenannte „Regierungsdialog“ zum Thema überhaupt begonnen hat. In der Gesundheitspolitik müssen wir raus aus dem Irrweg der Kopfpauschalen und Zusatzbeiträge. Diese sind ungerecht und gerade vor dem Hintergrund stagnierender Renten für viele Ältere nicht zu bezahlen. Die von Schwarz-Gelb geplante Zusatzversicherung in der Pflegeversicherung werden wir bis aufs Messer bekämpfen.“

Eine älter werdende Gesellschaft braucht andere Infrastruktur. Mir kommt es vor, als habe die Bundesregierung das Ausmaß der notwendigen Veränderungen nicht erkannt. Sonst würde sie nicht Programme, die eigentlich ausgebaut gehören, kürzen oder sogar streichen. Dies gilt insbesondere für die Städtebauförderung des Bundes mit dem Programm ‚Soziale Stadt‘ sowie für das Programm ‚Altersgerecht Umbauen‘“, so Burkert.

 

Nachrichten

29.01.2023 17:45 MEHR WOHNGELD FÜR MEHR MENSCHEN
Kann ich mir meine Wohnung auch in Zukunft noch leisten? Diese Frage stellen sich Viele angesichts der gestiegenen Gas- und Strompreise. Damit die Miete und die Energiekosten kein Konto ins Minus bringen, gibt es jetzt das Wohngeld Plus. Wir haben das Wohngeld im Schnitt verdoppelt und die Zahl der Anspruchsberechtigten mehr als verdreifacht. Damit Wohnen für alle bezahlbar… MEHR WOHNGELD FÜR MEHR MENSCHEN weiterlesen

29.01.2023 17:44 SOZIALDEMOKRATISCHE ANTWORTEN AUF EINE WELT IM UMBRUCH
Die Kommission Internationale Politik des Parteivorstandes hat mit einer Neuausrichtung sozialdemokratischer internationaler Politik Antworten auf eine Welt im Umbruch formuliert. Wir dokumentieren das Ergebnispapier. Kommission Internationale Politik: „Sozialdemokratische Antworten auf eine Welt im Umbruch“

26.01.2023 17:46 Bernhard Daldrup zum Programm klimafreundlicher Neubau
Bernhard Daldrup, bau- und wohnungspolitischer Sprecher: Zwei neue Förderprogramme zur Unterstützung des Wohnungsneubaus gehen in Kürze an den Start. Ab März beginnt das Förderprogramm für klimafreundlichen Neubau (KFN). Ab Juni 2023 erfolgt eine bessere und zielgerichtete Neubauförderung für Familien. „Zusammen bilden die Maßnahmen einen starken Impuls für Eigentumsförderung und Klimaschutz. Beides hat für uns einen… Bernhard Daldrup zum Programm klimafreundlicher Neubau weiterlesen

17.01.2023 19:37 Rita Hagl-Kehl zum Verbot von Kindermarketing
Rita Hagl-Kehl, stellvertretende ernährungspolitische Sprecherin: Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt den längst überfälligen Vorstoß zwei großer Discounter, ungesunde Lebensmittel nicht länger gezielt an Kinder zu bewerben. Die beiden Discounter machen es vor, nun muss die gesamte Lebensmittelbranche nachziehen. Das Bundesernährungsministerium muss schnellstmöglich eine gesetzliche Regulierung von Kindermarketing vorgeben. „Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich dafür ein, dass die Vereinbarung… Rita Hagl-Kehl zum Verbot von Kindermarketing weiterlesen

17.01.2023 19:35 BORIS PISTORIUS WIRD NEUER VERTEIDIGUNGSMINISTER
Boris Pistorius wird neuer Verteidigungsminister. Diese Entscheidung hat Bundeskanzler Olaf Scholz gemeinsam mit der Partei- und Fraktionsspitze der SPD getroffen. „Ich freue mich sehr, mit Boris Pistorius einen herausragenden Politiker unseres Landes für das Amt des Verteidigungsministers gewonnen zu haben“, sagte der Kanzler am Dienstag in Berlin. Pistorius sei „ein äußerst erfahrener Politiker, der verwaltungserprobt… BORIS PISTORIUS WIRD NEUER VERTEIDIGUNGSMINISTER weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

Ihre Meinung ist gefragt

Eine kleine Geschichtsstunde




... von Dr. Rudi Schöfberger

60plus Bayern


Spitzenkandidat zur Landtagswahl 2023 Florian von Brunn BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

Aktuelle-Artikel