SPD-Senioren machen auf die Bedeutung der Europawahl aufmerksam

Veröffentlicht am 16.05.2019 in Senioren

Zur Teilnahme an der Europawahl am 26. Mai ruft der Bezirksvorstand der SPD-Arbeitsgemeinschaft 60plus in der Oberpfalz auf. Helmut Fastner: „Nur noch wenige von uns haben den schrecklichen 2. Weltkrieg erlebt. Die meisten von uns sind nach 1945 geboren und im Frieden aufgewachsen.“ Das habe es in der Geschichte Europas noch nicht gegeben, so Hermann Kucharski. Alleine deshalb sei ein vereintes Europa sehr wichtig. Europa, so 60plus-Vorsitzender Reinhold Strobl, dürfe man nicht denjenigen überlassen, die eigentlich ein vereintes Europa nicht wollen, aber zur Wahl antreten und eine vernünftige Arbeit erschweren wollen. Nationalismus habe immer zu Krieg geführt. In allen Ländern Europas hätten nationalistische Parteien den Menschen Angst gemacht, um dann eine Politik, die gegen die Interessen einer breiten Mehrheit der Bevölkerung gerichtet sei, umzusetzen, z.B. Abbau von Arbeitnehmerrechten, Einflussnahme auf Medien und die Gerichtsbarkeit, Politik für die Großkonzerne. „Es geht um unsere Demokratie“, so Wolfgang Fesich. Deshalb seien alle Oberpfälzer aufgerufen, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen.

 

Nachrichten

13.09.2019 18:54 #unsereSPD – Die Tour
#unsereSPD – Die Tour macht am Samstag Halt in Filderstadt.Wir übertragen live ab 16 Uhr.Sei dabei! Livestream auf https://unsere.spd.de/home/

13.09.2019 18:50 René Röspel zu Roadmap für Forschungsinfrastrukturen
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat heute die neue Roadmap für Forschungsinfrastrukturen vorgelegt. Damit werden drei Infrastrukturvorhaben aus den Bereichen Klimaforschung, Materialforschung und Medizin nachhaltig unterstützt. Die durch die Roadmap zur Verfügung gestellten Aufbaumittel betragen pro Projekt mehr als 50 Millionen Euro. „Was lange währt, wird endlich gut: Bereits 2017 wurden elf Projekte

11.09.2019 19:59 Bildungsleistungen müssen weiterhin umsatzsteuerfrei bleiben
Die Bundesregierung hat vorgeschlagen, die Umsatzsteuerbefreiung für Bildungsleistungen neu zu regeln. Lothar Binding, Finanzfachmann der SPD-Fraktion, beruhigt: Bildungsangebote werden dadurch nicht teurer. „Alle Bürgerinnen und Bürger müssen Zugang zu Bildung und Teilhabe an lebenslangem Lernen haben. Deswegen unterliegen Bildungsleistungen grundsätzlich nicht der Umsatzsteuer. Die Bundesregierung hat jetzt vorgeschlagen, die Umsatzsteuerbefreiung für Bildungsleistungen neu zu regeln. Die Sorgen der

10.09.2019 08:59 Persönliche Erklärung von Manuela Schwesig
Liebe Genossinnen, liebe Genossen, ich muss Euch leider mitteilen, dass ich an Brustkrebs erkrankt bin. Die Diagnose hat mich und meine Familie schwer getroffen. Die gute Nachricht aber ist: dieser Krebs ist heilbar. Dafür ist eine Behandlung notwendig, die in den kommenden Monaten Zeit und Kraft kosten wird. Nach intensiven Gesprächen mit meinen behandelnden Ärzten

08.09.2019 11:12 Europa: Beschlusspapier Klausur der SPD-Bundestagsfraktion am 5./6. September 2019
Bitte beachten Sie den heute auf der Klausur der SPD-Bundestagsfraktion gefassten Beschluss: Zeit zu handeln – Mut zu mehr Fortschritt in Europa Quelle: spdfraktion.de

Ein Service von info.websozis.de

Ihre Meinung ist gefragt

Eine kleine Geschichtsstunde




... von Dr. Rudi Schöfberger

60plus Bayern


BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

Aktuelle-Artikel