Informationen zum Pflegestärkungsgesetz

Veröffentlicht am 13.11.2017 in Presse

Sabine Zeidler berichtet zum Pflegestärkungsgesetz

Für diesen Vortrag am 8. Nov. 2017 konnte die Vorsitzende der Weidener AG 60plus, Ursula Kinner, als Referentin Stadträtin und AsF-Vorsitzende Sabine Zeidler gewinnen. Diese erklärte den 35 Teilnehmern, dass das neue Pflegestärkungsgesetz seit 1. Januar 2017 gilt. Bei der Einstufung zählt jetzt nicht mehr die genaue Zeitangabe. Es gibt neu fünf Pflegegrade statt bisher drei Pflegestufen. Der Mensch zählt als Ganzes. Außerdem ist erstmals Demenz berücksichtigt.

Die Feststellung der Pflegegrade erfolgt in 6 Begutachtungen mit Punktevergabe durch den Medizinischen Dienst: Mobilität, Kommunikationsfähigkeit, Verhaltensweise (psych.), Selbstversorgung, Unselbständigkeit – z.B. bei Medikamenteneinnahme, Alltagsgestaltung + soziale Kontakte.

Frau Zeidler erklärte, dass jeder mit einem festgestellten Pflegegrad Anspruch auf einen zusätzlichen monatl. Entlastungsbetrag von 125,00 € als Sachleistung hat. Dazu muss aber extra ein Antrag bei der Pflegekasse gestellt werden für tatsächlich erhaltene Leistungen. Es ist auch ein Ansammeln übers Jahr möglich, wenn der Betrag nicht jeden Monat aufgebraucht wird. So kann man z. B. eine Kurzzeitpflege finanzieren.

Pflegepersonen können einen zusätzlichen Rentenanspruch erwerben, wenn die Angaben an die Rentenversicherung weitergeleitet werden. Das gilt auch für Personen, die bereits Rentner sind.

Nach einer lebhaften Diskussion bedankte sich die 60plus-Vorsitzende bei Sabine Zeidler für das Referat und überreichte ihr ein Glas Imker-Honig, wofür sie eine besondere Vorliebe hat.

 

Nachrichten

14.06.2021 07:49 KEINE RENTE MIT 68!
Die SPD erteilt Gedankenspielen aus dem Bereich des Wirtschaftsministeriums für eine Rente mit 68 eine klare Absage. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz sieht darin den Versuch für eine versteckte Rentenkürzung. Und Sozialminister Hubertus Heil hat bereits ein besseres Konzept – ohne ein gedrücktes Rentenniveau und ohne ein höheres Renteneintrittsalter. Ein Beratergremium des Wirtschaftsministeriums hatte am Dienstag die

14.06.2021 07:46 Sabine Dittmar zum Gesundheitsversorgungsweiterentwicklungsgesetz
Unsere Gesundheitsreformen: Stabile Finanzen, bessere Leistungen, mehr Qualität Heute verabschiedet der Bundestag mit dem Gesundheitsversorgungsweiterentwicklungsgesetz das letzte Gesundheitsgesetz in dieser Wahlperiode. Mit stabilen Beiträgen, besseren Leistungen und mehr Qualität ist es ein Spiegel sozialdemokratischer Gesundheitspolitik. Darum hat die SPD-Fraktion im Bundestag auch lange gerungen. „Wir garantieren auch 2022 – trotz Pandemie –, dass die Sozialversicherungsbeiträge

12.06.2021 07:46 Gabriele Hiller-Ohm zur Aufhebung der Reisewarnung
Perspektive für die Tourismusbranche Das Auswärtige Amt hat heute die generelle Reisewarnung für touristische Reisen aufgehoben. Diese Entscheidung kommt gerade rechtzeitig zu Beginn der Ferien in einigen Bundesländern, sagt die tourismuspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, Gabriele Hiller-Ohm. „Das Auswärtige Amt hat heute die generelle Reisewarnung für touristische Reisen aufgehoben. Diese Entscheidung kommt gerade rechtzeitig zu Beginn

11.06.2021 06:27 „Geduldsfaden des Parlaments ist gerissen“
Rechtsstaatsklage gegen die EU-Kommission Die Abgeordneten ziehen die EU-Kommission zur Verantwortung wegen der bisher ausbleibenden Anwendung des neuen Rechtsstaats-Mechanismus zum Schutz des EU-Haushalts. Einer entsprechenden Resolution stimmte die Mehrheit der Parlamentarier*innen am Donnerstag zu. Katarina Barley, Vizepräsidentin und Mitglied im Innenausschuss: „Das Parlament macht ernst. Heute setzen wir eine Klage gegen die EU-Kommission wegen ihrer

11.06.2021 06:26 „Weitere europäische Reformschritte nötig“
EU-Parlament positioniert sich zu nationalen Wiederaufbauplänen Das Europäische Parlament nimmt Stellung zu den Bewertungen der nationalen Aufbaupläne für die Gelder aus dem europäischen Wiederaufbaufonds. Die Abgeordneten erwarten von der EU-Kommission, nur Pläne zu genehmigen, die Bestimmungen und Ziele des Fonds vollständig erfüllen und tatsächlichen Mehrwert auch für künftige Generationen schaffen. Die Mehrheit der Abgeordneten stimmte

Ein Service von info.websozis.de

Ihre Meinung ist gefragt

Eine kleine Geschichtsstunde




... von Dr. Rudi Schöfberger

60plus Bayern


Unser neugewählter Landesvorstand SPD Zukunftsprogramm. Für Deutschland. Für Dich. BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

Aktuelle-Artikel