Fairness auf dem Arbeitsmarkt

Veröffentlicht am 15.03.2011 in Arbeitsgemeinschaften

Ein Bericht von Angelika Weikert, MdL, über die Bezirkskonferenz AG60plus
am 12.03.2011 in Schwandorf

Gerne bin ich als Referentin zur Bezirkskonferenz der Arbeitsgemeinschaft 60+ nach Schwandorf gekommen. Ich habe eine quicklebendige Arbeitsgemeinschaft vorgefunden, die gut organisiert ist und einen wesentlichen Beitrag zur Parteiarbeit in der Oberpfalz leistet. Besonders toll fand ich, dass die Genossen den innerparteilichen Meinungsbildungsprozess durch eigene, qualifizierte Antragstellung bereichern. Die SPD muss wieder mehr zu einer „Mitmachpartei“ werden, gerade deshalb sind Meinungsbildungsprozesse von unten nach oben enorm wichtig. Gerhard Kulig und das gesamte Team der AG 60+ bereichern diesen Diskussionsprozess und davon war ich begeistert!
Als Thema hat sich Arbeitsgemeinschaft die Rente mit 67 gewählt - eines der umstrittensten Themen innerhalb und außerhalb der SPD seit der letzten Bundestagswahl. Die Zielrichtung des Antrages ist klar und eindeutig: Die Rente mit 67 muss weg! Die SPD braucht eine neue Positionierung in dieser Frage, mit dem Ziel einer Rente, die den Lebensstandard sichert und armutsfest ist.
Mit meinem Vortrag „Fairness auf dem Arbeitsmarkt“ konnte ich einige Daten und Fakten zum Thema beitragen. So z.B. die Tatsache, dass nur noch ca. 20 Prozent der 60- bis 64-jährigen einer sozialversicherungspflichtigen Tätigkeit nachgehen. Die meisten sind also schon vor dem Erreichen des 65. Lebensjahres nicht mehr beschäftigt. Sie finden keine Arbeit mehr oder sind körperlich nicht mehr in der Lage, ihren Beruf auszuüben. Leider gibt es in viel zu wenigen Betrieben eigene Überlegungen oder Programme, um mehr ältere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer länger im Arbeitsleben zu halten. Solange diese Fakten vorherrschen, ist die Rente mit 67 eine reine Rentenkürzung!
Unabhängig davon muss immer stärker die Erwerbsbiographie der Menschen insgesamt betrachtet werden. Und hier schaut es traurig aus: Unsichere und prekäre Beschäftigungsverhältnisse haben sich in den letzten Jahren schon fast katastrophal ausgebreitet. Befriste Verträge, Leiharbeit und Niedriglohn sind gerade in Bayern leider zu einem festen Bestandteil der Arbeitswelt geworden. Hier rollt eine neue kräftige Welle von „Altersarmut“ auf uns zu. Selbst der Sozialbericht der bayerischen Staatsregierung kann diesen Sachverhalt nicht verschleiern. Deshalb fordert die SPD seit langem:
· Gleicher Lohn für gleiche Arbeit in der Leiharbeit
· die Zurückdrängung von befristen Arbeitsverhältnissen
· und die Einführung eines gesetzlichen Mindestlohns.
Insgesamt brauchen wir eine Anhebung der Einkünfte, sonst schaut es mit der Rente düster aus.
Vor diesem Hintergrund habe ich den Genossinnen und Genossen von 60+ meine Unterstützung bei der Weiterverfolgung des Antrages zugesichert. Nochmals herzlichen Dank für die anregende Diskussion und ich komme gerne wieder!
Angelika Weikert

 

Nachrichten

17.07.2024 06:22 Rechtsextremes Magazin „Compact“: Wie Nancy Faeser das Verbot begründet
Das „Compact“-Magazin wurde verboten, weil es zentrale Werte der Verfassung bekämpfe, sagt Bundesinnenministerin Nancy Faeser. Die wichtigsten Fragen und Antworten. Den ganzen Beitrag von Christian Rath gibt es bei vorwärts.de

17.07.2024 06:12 Fonds puffert Folgen von FTI-Insolvenz für Reisende ab
Pauschalreisende, die bei FTI gebucht haben, können sich nun auf die Rückzahlung ihrer Vorauszahlungen verlassen. Der in der vergangenen Legislaturperiode auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion im Gesetz verankerte Reisesicherungsfonds zeigt ganz aktuell seine Wirkung. „Alle Zahlungen, die Kunden an den Veranstalter einer Pauschalreise leisten, müssen abgesichert werden. Dafür haben wir in der letzten Legislaturperiode den Deutschen… Fonds puffert Folgen von FTI-Insolvenz für Reisende ab weiterlesen

16.07.2024 06:15 Haushalt 2025
Das Soziale wird gestärkt Die Regierungsspitzen der Ampel haben sich auf einen Haushalt für das Jahr 2025 geeinigt. Die Einigung legt die Basis dafür, dass die soziale, innere und äußere Sicherheit weiter gewährleistet werden kann. Die Regierungsspitzen der Ampel haben sich auf einen Haushalt für das Jahr 2025 geeinigt. Damit habe die Bundesregierung „in schwieriger… Haushalt 2025 weiterlesen

15.07.2024 06:13 EM war hochklassig
Die Fußball-Europameisterschaft im eigenen Land ist mit dem Finalspiel gestern zu Ende gegangen. Das Turnier war ein großer Erfolg und hat eindrucksvoll demonstriert, welche verbindende Kraft Sportgroßveranstaltungen haben können. Wir gratulieren Spanien zum verdienten Sieg im Turnier. Dirk Wiese, stellvertretender Fraktionsvorsitzender: „Die Heim-EM war ein hochklassiges sportliches und friedliches Großevent. Gerade in turbulenten Zeiten ist… EM war hochklassig weiterlesen

04.07.2024 19:27 Rinkert/Eichwede zum beschleunigten Ausbau von Balkonkraftwerken (heute Abend im Plenum)
Bahn frei für Balkonkraftwerke Der Bundestag verabschiedet heute Modernisierungen des Wohnungseigentumsrechts. Mit der Reform werden die Möglichkeiten zur virtuellen Eigentümerversammlungen erleichtert und Wohnungseigentümer:innen sowie Mieter:innen in die Lage versetzt, mit Balkonkraftwerken ihre Energiekosten zu senken. Daniel Rinkert, zuständiger Berichterstatter: „Mit der Novelle des Wohnungseigentumsgesetzes stärken wir die Energiewende in den eigenen vier Wänden. Ab sofort… Rinkert/Eichwede zum beschleunigten Ausbau von Balkonkraftwerken (heute Abend im Plenum) weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

Ihre Meinung ist gefragt

Eine kleine Geschichtsstunde




... von Dr. Rudi Schöfberger

60plus Bayern


Webseite der BayernSPD BayernSPD-Landtagsfraktion

Aktuelle-Artikel