Senioren treten für Bürgerversicherung ein

Veröffentlicht am 11.11.2010 in Gesundheit

Pressemitteilung vom 10.11.2010

Zur Diskussion über die Bürgerversicherung erklärt die
Landesvorsitzende der bayerischen SPD-Arbeitsgemeinschaft 60 plus und
Rosenheimer Bundestagsabgeordnete Angelika Graf:/

Schwarz-Gelb will das Gesundheitssystem privatisieren. Mit der
Kopfpauschale bricht sie das gesellschaftlich bewährte Grundprinzip der
Solidarität und öffnet mutwillig soziale Gräben. Die Sozialdemokratie
steht hingegen für eine solidarische Gesundheitsversorgung für alle.

Die Bürgerversicherung ist die einzig gerechte und nachhaltige Antwort
auf die Herausforderungen in der Gesundheitsvorsorge. Die demografische
Entwicklung und die steigenden Kosten des medizinischen Fortschritts
fordern den Beitrag aller, nicht nur von Arbeitnehmerinnen und
Arbeitnehmern oder Rentnerinnen und Rentnern. Wir brauchen mehr
Solidarität und nicht ein Aufbürden kommender Lasten allein auf
diejenigen, die bereits seit Jahren einseitig belastet werden.

Der Einstieg in ein Kopfpauschalen-Modell bedroht insbesondere
Rentne-rinnen und Rentner. Sie haben künftig mit unbegrenzt wachsenden
Kopf-pauschalen zu rechnen, weil die CSU ihr Wort nicht gehalten hat.
Während die Arbeitgeber von Schwarz-Gelb aus der Solidarität entlassen
werden, müssen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie Rentnerinnen und
Rentner alle künftigen Kostensteigerungen alleine stemmen. Der
schwarz-gelbe „Sozialausgleich“ ist ein Hohn und ein bürokratisches
Monster. Er dient lediglich der Verschleierung unsozialer Politik.
Selbst bei kleinen Renten gleicht er die zusätzlichen Kosten für die
Zusatzbeiträge in keinster Weise aus.

Wir fordern die Christlich Soziale Union nochmals auf, ihre
Verhohnepiepelung der Rentnerinnen und Rentner aufzugeben und am Freitag
gegen Kopfpauschale, Vorkasse und Einfrieren der Arbeitgeberbeiträge zu
stimmen. Für eine solidarische Gesundheitsversorgung für alle –
finanziert von allen!

--

 

Nachrichten

29.01.2023 17:45 MEHR WOHNGELD FÜR MEHR MENSCHEN
Kann ich mir meine Wohnung auch in Zukunft noch leisten? Diese Frage stellen sich Viele angesichts der gestiegenen Gas- und Strompreise. Damit die Miete und die Energiekosten kein Konto ins Minus bringen, gibt es jetzt das Wohngeld Plus. Wir haben das Wohngeld im Schnitt verdoppelt und die Zahl der Anspruchsberechtigten mehr als verdreifacht. Damit Wohnen für alle bezahlbar… MEHR WOHNGELD FÜR MEHR MENSCHEN weiterlesen

29.01.2023 17:44 SOZIALDEMOKRATISCHE ANTWORTEN AUF EINE WELT IM UMBRUCH
Die Kommission Internationale Politik des Parteivorstandes hat mit einer Neuausrichtung sozialdemokratischer internationaler Politik Antworten auf eine Welt im Umbruch formuliert. Wir dokumentieren das Ergebnispapier. Kommission Internationale Politik: „Sozialdemokratische Antworten auf eine Welt im Umbruch“

26.01.2023 17:46 Bernhard Daldrup zum Programm klimafreundlicher Neubau
Bernhard Daldrup, bau- und wohnungspolitischer Sprecher: Zwei neue Förderprogramme zur Unterstützung des Wohnungsneubaus gehen in Kürze an den Start. Ab März beginnt das Förderprogramm für klimafreundlichen Neubau (KFN). Ab Juni 2023 erfolgt eine bessere und zielgerichtete Neubauförderung für Familien. „Zusammen bilden die Maßnahmen einen starken Impuls für Eigentumsförderung und Klimaschutz. Beides hat für uns einen… Bernhard Daldrup zum Programm klimafreundlicher Neubau weiterlesen

17.01.2023 19:37 Rita Hagl-Kehl zum Verbot von Kindermarketing
Rita Hagl-Kehl, stellvertretende ernährungspolitische Sprecherin: Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt den längst überfälligen Vorstoß zwei großer Discounter, ungesunde Lebensmittel nicht länger gezielt an Kinder zu bewerben. Die beiden Discounter machen es vor, nun muss die gesamte Lebensmittelbranche nachziehen. Das Bundesernährungsministerium muss schnellstmöglich eine gesetzliche Regulierung von Kindermarketing vorgeben. „Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich dafür ein, dass die Vereinbarung… Rita Hagl-Kehl zum Verbot von Kindermarketing weiterlesen

17.01.2023 19:35 BORIS PISTORIUS WIRD NEUER VERTEIDIGUNGSMINISTER
Boris Pistorius wird neuer Verteidigungsminister. Diese Entscheidung hat Bundeskanzler Olaf Scholz gemeinsam mit der Partei- und Fraktionsspitze der SPD getroffen. „Ich freue mich sehr, mit Boris Pistorius einen herausragenden Politiker unseres Landes für das Amt des Verteidigungsministers gewonnen zu haben“, sagte der Kanzler am Dienstag in Berlin. Pistorius sei „ein äußerst erfahrener Politiker, der verwaltungserprobt… BORIS PISTORIUS WIRD NEUER VERTEIDIGUNGSMINISTER weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

Ihre Meinung ist gefragt

Eine kleine Geschichtsstunde




... von Dr. Rudi Schöfberger

60plus Bayern


Spitzenkandidat zur Landtagswahl 2023 Florian von Brunn BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

Aktuelle-Artikel